• Rund um Hochfranken

  • Fichtelgebirge / Steinwald

  • Frankenwald

  • Fränkische Seen

Der Kornberg

ist mit seinem 827 Meter hohen Gipfel der nordöstliche Eckpfeiler des Fichtelgebirges. Er ist ein bewaldeter Höhenrücken, der schon von weitem durch den ehemaligen Aufklärungsturm der Bundeswehr erkennbar ist, und der Hausberg von Schönwald und Schwarzenbach an der Saale.

Die Schönburgwarte ist ein großer Aussichtsturm auf dem Gipfel des Kornberges. Der viereckige Turm ist 26 m hoch. 114 Steinstufen führen den Turm hinauf auf eine Aussichtsplattform. Von der Schönburgwarte aus hat man einen weiten Rundblick über das Fichtelgebirge bis hinein nach Sachsen und die Tschechische Republik.

Zigeunersteine - Wackelsteine

Der berühmte Wackelstein gehört zu den „Zigeunersteinen“ am Westhang des Kornbergs. Ein 250 Tonnenschwerer Granitblock, der mittels eines Hebels (zum Beispiel einem großen Ast) bewegt werden kann. 

Die Burgruine Felsburg Hirschstein, von der heute nur noch spärliche Reste vorhanden sind zählt zu den ältesten Burganlagen des Fichtelgebirges und soll bereits um 1206 Rüdiger und Utzo von Hirzberg „zen Herschenstein“ (von Hirschberg) gehört haben. 1317 wurde sie das erste Mal urkundlich erwähnt.

Kornberg Gipfel - Sommer

Kornberg Gipfel - Winter